Jonathan Koch rudert in das Halbfinale der Olympischen Spiele in Rio

Mit einem zweiten Platz im Hoffnungslauf der Olympischen Regatta in Rio de Janeiro hat sich der Leichtgewichts-Männer-Vierer ohne für das morgige Halbfinale qualifiziert. Hinter den Franzosen konnte sich das Quartett mit dem Germanen Jonathan Koch vor den Tschechen und Kanada den begehrten Platz im Halbfinale errudern.

Jonathan Koch: „Das war schon ein hartes Rennen. Der Start ist uns gut geglückt, auf der Strecke können wir noch etwas drauflegen. Wir haben jetzt noch 22h bis zum Halbfinale. Den worstcase haben wir jetzt schon mal verhindert. Morgen kommt unser persönliches Finale. Und ich freue mich schon drauf! Sich beim Ausrudern den Applaus der mitgereisten deutschen Unterstützer abzuholen, war sehr schön und beflügelt uns, morgen nochmal einen Grund dafür zu liefern!“

Cheftrainer Ralf Hollmann: „Das war jetzt die Pflicht, morgen kommt die Kür. Das Quartett ist als 13. aus der letzten WM, das bedeutet also schon mal eine Steigerung. Morgen müssen die Vier ein perfektes Rennen abliefern.“

Posted in Top News.