Torsten Gorski erhält Ehrenbrief des Landes Hessen

Der stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Ruderverbands Torsten Gorski ist am Dienstag, den 21. Februar, für seine großen Verdienste um den Rudersport mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen gewürdigt worden.

Aus den Händen vom Kasseler Oberbürgermeister Bertram Hilgen wurde ihm diese Ehre im Rathaus Kassel zuteil. Auch Vorsitzender Siegfried Kaidel und Dr. Dag Danzglock waren bei der Feierstunde anwesend. Gorski hat in Kassel tiefe Spuren im Rudersport hinterlassen. So verantwortet er als Vorsitzender des Kasseler Regattavereins nicht nur die Veranstaltungen, sondern war auch maßgeblich für den Ausbau der Regattastrecke in Eschwege verantwortlich. Darüber hinaus ist er als Vorsitzender des Hessischen Ruderverbands seit Jahren erfolgreich tätig. Der erfolgreiche Hochleistungssport wird durch ihn als Leiter des Bundesnachwuchsstützpunkts Frankfurt unterstützt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der 45-jährige Betriebswirt, der erst am Wochenende Geburtstag feierte, wird durch seine Frau und die drei Kinder auch persönlich bei seinen ruderischen Unternehmungen unterstützt. So ist die Familie in den Ruderveranstaltungen immer mit dabei.

Gorski, der bei der Vellmarer Windkraft-Firma Vortex energy als Leiter des Rechnungswesens arbeitet, freute sich sichtlich bewegt: „Ich habe viele Baustellen für meinen Sport bewegt und manchmal schlaflose Nächte gehabt. Aber die schönen Tage haben die Regentage überwogen.“

Posted in FRVR-News.