FRG Germania gewinnt ersten Qualifier der Rowing Champions League

Die Rowing Champions League hat ihren ersten Start in Frankfurt am Main erfolgreich absolviert. Über die 350m-Sprintdistanz siegte bei den Frauen der Heidelberger Leben Achter in 1:01,93 min vor dem Boot aus Mainz/ Ingelheim (1:03,16). Die Männer des heimischen Vereins Frankfurter RG Germania konnte nach dem fünften Platz beim Auftakt der PRODYNA Ruder-Bundesliga heute eine Schippe drauf legen und feierten den Sieg im Kampf um die Plätze für das Saisonfinale am 15. September in Hamburg.

Die Crew von Trainer Johannes Karg siegte im Finale in 52,35 min vor dem Mülheim-Achter (54,15 min). Auf dem dritten Platz im kleinen Finale gegen LIA Wien siegten die Münsteraner in sehr guten 53,74 min.

Der Start der Rowing Champions League ist erst knapp eine Woche her, da vorher rechtliche Fragen zu klären waren. Jetzt stehen weitere Qualifier 2013 an, anschließend geht es am 15. September in Hamburg im Finale um die Rowing Champions League.

Der Regattaleiter Gerhard Meuer zeigte sich zufrieden: “Wir haben heute einen reibungslosen Regattaablauf gehabt, das hat exakt gepasst. Durch den sehr kurzen Vorlauf hatten wir ein kleines, aber feines Starterfeld. Wir konnten aber trotzdem unsere Vorgaben umsetzen und haben jetzt einen ersten Meilenstein, auf dem wir aufbauen können.”

Auch Medienchef Oliver Palme zeigte sich zufrieden: “Die Live-Produktion hat schon ihre Tücken und wir werden das jetzt in Ruhe und mit Abstand analysieren. Die sehr positiven Rückmeldungen geben uns aber den Rückenwind, den wir für die Zukunft brauchen.”

 

Posted in Top News.